HEIZEN MIT STÜCKHOLZ

Heizkosten sparen, die heimische Wirtschaft stärken und die Umwelt dabei schonen: Heizen mit Holz zahlt sich aus. Ein drastischer Preisanstieg ist auch für die Zukunft nicht zu erwarten, denn der Rohstoff Holz wächst immer wieder nach. Derzeit wachsen in Österreich jährlich sogar um etwa 7 Millionen Festmeter mehr Holz nach, als verbraucht werden – und in ganz Europa nehmen die Waldflächen zu.

Stückholzkessel SH 20 bis 60 kW

Vollautomatisch läuft kein Stückholzkessel, aber der ETA SH nimmt Ihnen einen Großteil der Arbeit ab. Nachlegen ohne Zündholz und Papier, Reinigung des Wärmetauschers mit einem Handgriff sowie Entaschung von vorne sind nur die wichtigsten Komfortextras.

Stückholzkessel TWIN 20 und 26 kW

Heizen mit Stückholz ist unschlagbar billig. Es schädigt das Klima nicht, stärkt die heimische Wirtschaft und ist krisensicher, denn Holz ist in Europa in Hülle und Fülle vorhanden. Heizen mit Pellets ist komfortabel vollautomatisch. Mit dem ETA Twin kann man zwischen beiden Systeme hin- und herschalten. Der Wechsel von einer Brennkammer in die andere erfolgt vollautomatisch.

Nachhaltigkeit

Heizen mit Holz ist – auch wenn man selbst keinen Wald hat – extrem günstig. Es schädigt das Klima nicht, stärkt die heimische Wirtschaft und ist krisensicher, denn Holz ist in Europa in Hülle und Fülle vorhanden. Ein moderner Scheitholzkessel ist hocheffektiv. Man muss im Normalfall nur einmal am Tag Brennstoff nachlegen, an sehr kalten Tagen vielleicht zweimal. Vollautomatisch läuft ein Scheitholzkessel aber nie.

50% der Heizkosten sparen

Wer dauerhaft Heizkosten sparen möchte, wechselt auf den nachwachsenden Brennstoff Holz. Die Preise für Holz entwickeln sich seit Jahren stabil und sind weitgehend unabhängig von den Weltmarktpreisen für Erdöl und Erdgas.

Versorgungssicherheit statt -engpass

Holz wächst – auch geografisch. Europaweit nehmen die Waldflächen und damit auch die verfügbare Menge des Brennstoffes Holz stetig zu. Jährlich wächst in den Wäldern mehr Holz nach, als genutzt werden kann. Holz wird daher dauerhaft in ausreichender Menge als Brennstoff zur Verfügung stehen. Eine zusätzliche Absicherung sind die Energiehölzer wie Weiden oder Pappeln, die auf landwirtschaftlichen Nutzflächen wachsen.

Zusätzlich Geld sparen

Ihr Beitrag zum Klima- und Umweltschutz wird belohnt. Der Einbau einer Holzheizung wird von Bund, Ländern und einer Vielzahl von Gemeinden gefördert. Nähere Informationen dazu finden Sie im Menüpunkt Förderungen (unter Vertrieb & Service).

Stückholzkessel

Stückholz bzw. Stückgut wird als ein Meter langes Scheitholz oder zerkleinert angeboten. Das Brennholz wird üblicherweise in Raummetern (rm) gehandelt, der Wassergehalt sollte 20 Prozent nicht übersteigen, was eine Lagerzeit von mindestens zwei Jahren bedingt. Die Vorteile der Stückgutheizung liegen in den niedrigen Brennstoffkosten und in der regionalen Verfügbarkeit des Rohstoffes.

Der Weg zur Wärme

Holz rein, Feuer los... Mit der richtigen Technik kein Problem, wenn man höchste Wirkungsgrade bei geringsten Emissionen erzielen will. Im ETA Scheitholzkessel spielen viele Komponenten perfekt zusammen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen und Ihnen das Heizen so komfortabel wie möglich zu machen.

  1. Isoliertür mit integriertem Touchscreen
  2. Große Befülltüre
  3. Schwelgasabsaugung
  4. Großer Füllraum
  5. Anheiztüre, 5a. Automatische Zündung
  6. Patentierte Glühzonenbrennkammer
  7. Optionaler Pelletsflansch bei ETA SH-P 20/30
  8. Saugzuggebläse
  9. Reinigungshebel
  10. Primär- und Sekundärluftklappe
  11. Lambdasonde
  12. Entaschung, Reinigung und Wartung von vorne

Saugzugventilator

Sicherheit und Effizienz. Flüsterleise sorgt dieser drehzahlgeregelte Venti lator für einen konstanten Unterdruck im Kessel. Egal wie voll der Füllraum ist, Sie können jederzeit Brennstoff nachlegen – und zwar völlig gefahrlos. Sobald Sie nämlich die Kesseltür öffnen, schaltet sich der Saugzugventilator automatisch ein und verhindert so, dass Schwelgas austritt. Außerdem sorgt das Saugzuggebläse für die Sauerstoff zufuhr in die Brennkammer und damit für ideales Brennverhalten und beste Ausnutzung des Brennstoffes.

Zwei automatische Luftklappen

Immer die richtige Menge Luft. Zwei automatische Luftklappen regeln die primäre und sekundäre Luftzufuhr ganz exakt nach Bedarf. So ist nie zu wenig Sauerstoff in der Brennkammer und der Brennstoff kann immer voll ausgenutzt werden. Dass auch nie zu viel Sauerstoff in der Brennkammer ist und die Temperaturen nicht zu hoch werden können, erhöht die Lebensdauer des Kessels entscheidend.

Lambdasonde

Macht die richti ge Mischung. Egal ob Sie mit Buche oder Fichte heizen, große oder kleine Holzstücke zuführen, der Kessel angeheizt wird oder voll in Betrieb ist – zur idealen Verbrennung kommt es immer dann, wenn die Menge der zugeführten Luft stimmt. Die richtig platzierte Lambdasonde ist sozusagen das Hirn der Verbrennungstechnik.
Sie regelt, wie viel Sauerstoff gerade gebraucht wird. Das Resultat: hohe Wirkungsgrade und geringe Emissionen.

Wärmetauscher

Beste Wirkungsgrade, einfache Reinigung. Eine gezielte Luft führung im Wärmetauscherrohr sorgt für höchste Wirkungsgrade und einen gleichmäßigen Wärmeaustausch. Die Reinigung erledigt sich fast von selbst: Einfach im Vorbeigehen einige Male am Reinigungshebel ziehen und schon ist der Wärmetauscher wieder sauber. Sie müssen dazu weder Reinigungstüren öffnen, noch kommen Sie mit Schmutz in Berührung.

ETA Stückholzkessel Kataloge

ETA SH 20-60 kW

HABEN SIE FRAGEN? WIR BERATEN SIE GERNE!

Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch. Kostenlos und unverbindlich.

OBEN